Welche Beamer Kaufen10 Dinge, die Sie beachten sollten, insbesondere die wichtigsten technischen Daten und die Mobilität.

10 Dinge, die Sie beachten sollten, insbesondere die wichtigsten technischen Daten und die Mobilität.

Beamer werden seit langem als Präsentationsmittel in der Geschäftswelt und der kommerziellen Unterhaltung sowie in einigen hochwertigen Heimkinoanlagen eingesetzt. Videobeamer werden jedoch immer preiswerter und für die meisten Menschen bezahlbar. Einige sind geradezu günstig. Lesen Sie einige wertvolle Tipps, bevor Sie Ihren ersten Videobeamer kaufen.

10 wichtige Punkte beim Kauf eines Beamers

Hier sind die wichtigsten Punkte, auf die Sie beim Kauf eines neuen Beamers achten sollten:

  • Kosten
  • Lampen, LEDs und Laser
  • Lichtleistung und Helligkeit
  • Kontrastverhältnis
  • Pixeldichte und Auflösung
  • Farbwiedergabe
  • Eingänge
  • Tragbarkeit
  • Bildschirme
  • Arten von Projektoren

Wie viel sollte ich für einen Beamer ausgeben?

Die Preise für Projektoren variieren drastisch und reichen von günstigen Beamer für weniger als 100 € bis hin zu hochwertigen 4K-Projektoren für rund 2.000 Euro oder mehr. Die Bildqualität ist wichtiger als die Marke.

PreisspanneWas zu erwarten ist
>€100480p Bildauflösung. Kontrastverhältnis 2000:1. Muss im Dunkeln verwendet werden. Minimale Lautsprecherleistung. Keine drahtlose Verbindung. Kein SD-Kartenslot.
€100 – €500480p Bildauflösung. Kontrastverhältnis 3.000:1. Muss im Dunkeln verwendet werden. Unterstützung für HDMI-, VGA-, microSD- und USB-Eingänge. 3,5-mm-Audioausgang für Kopfhörer und Lautsprecher. Keine drahtlose Funktionalität.
€300 – €500720p-Bildauflösung. Kontrastverhältnis von 3.000:1. Muss bei schwachem Licht verwendet werden. Einige drahtlose Funktionen.
€500 – €1,0001920×1080 Bildauflösung. Kontrastverhältnis von 15.000:1. Tagsüber aus den meisten Blickwinkeln klar. Einige drahtlose Funktionen. Gut genug für Spiele.
€1,000 – €2,000+Erzeugt ein 4K-Bild, das tagsüber aus allen Blickwinkeln völlig klar ist. Korrigiert automatisch Bildverzerrungen. Verbindet sich mit drahtlosen Geräten. Ideal für Spiele.

Lampen, LEDs und Laser

Neben der LCD- und DLP-Technologie sollten Sie auch berücksichtigen, ob die Lichtquelle des Projektors eine Lampe, eine LED oder ein Laser ist. Alle drei Optionen haben ihre Vor- und Nachteile:

  • Videoprojektoren, die Lampen verwenden, müssen nach etwa 3.000 bis 4.000 Betriebsstunden ausgetauscht werden. Einige Projektoren erreichen jedoch eine Betriebsdauer von mehr als 5.000 Stunden.
  • Videoprojektoren, die LEDs oder Laser als Lichtquelle verwenden, haben eine viel längere Lebensdauer – oft bis zu 20.000 Stunden oder mehr.

Vergleichen Sie die Lebensdauer der Lichtquelle von Videoprojektoren mit der von LED/LCD- oder OLED-Fernsehern, die über 60.000 Stunden halten können, wenn auch mit kleineren Bildschirmen.

Lichtleistung und Helligkeit

Ohne ausreichend Licht kann ein Projektor kein helles Bild anzeigen. Wenn die Lichtleistung zu gering ist, wirkt das Bild selbst in einem dunklen Raum trüb und weich. Ob die Lichtleistung eines Projektors ausreicht, um helle Bilder zu erzeugen, lässt sich am besten anhand der ANSI-Lumen-Bewertung feststellen. Sie gibt an, wie viel Licht ein Beamer ausgeben kann.

Beamer mit 1.000 ANSI-Lumen haben eine ausreichende Helligkeit für den Einsatz im Heimkino. Die Raumgröße, die Leinwandgröße/der Abstand und die Lichtverhältnisse im Raum beeinflussen ebenfalls den Bedarf an mehr oder weniger Lumen. Obwohl die Lichtleistung von Videoprojektoren verbessert wurde, funktionieren sie immer noch am besten in einem abgedunkelten Raum.

Ratschlag: LCD- und DLP-Beamern geben das Licht unterschiedlich aus. LCD-Beamern geben die gleiche Menge an weißem und farbigem Licht aus, während DLP-Beamern mehr weißes Licht als farbiges Licht ausgeben.

Kontrastverhältnis

Der Kontrast ist das Verhältnis zwischen dem schwarzen und dem weißen Teil eines Bildes. Ein hohes Kontrastverhältnis sorgt für ein weißeres Weiß und ein schwärzeres Schwarz. Ein Beamer kann eine hervorragende Lumenleistung haben, aber mit einem niedrigen Kontrastverhältnis wirkt Ihr Bild verwaschen. Ein Kontrastverhältnis von mindestens 1.500:1 ist in einem abgedunkelten Raum gut, ein Wert von 2.000:1 oder höher gilt als ausgezeichnet.

Pixeldichte und Bildschirmauflösung

Die Pixeldichte (auch Bildschirmauflösung genannt) ist von entscheidender Bedeutung. Sowohl LCD- als auch DLP-Projektoren haben eine feste Anzahl von Pixeln.

  • Wenn Sie hauptsächlich HDTV sehen, sollten Sie eine möglichst hohe Pixelzahl wählen (vorzugsweise 1920×1080).
  • Für DVD ist eine natürliche Pixelzahl von 1024×768 ausreichend. 720p-HDTV-Signale erfordern jedoch eine Pixelzahl von 1280×720 für die Anzeige, während ein 1080i-HDTV-Eingangssignal eine Pixelzahl von 1920×1080 benötigt.
  • Wenn Sie einen Blu-ray Disc-Player besitzen, sollten Sie einen Beamer mit einer realen Auflösung von 1920×1080 Pixeln und der Fähigkeit zur Anzeige des 1080p-Formats in Betracht ziehen.

Wenn Sie den Sprung in die 4K-Welt wagen wollen, müssen Sie neben dem höheren Preis auch bedenken, dass nicht alle 4K-Projektoren eine echte 4K-Auflösung projizieren. Sie müssen verstehen, wie 4K-Videobeamer funktionieren und wie sie gekennzeichnet sind, damit Sie die richtige Wahl für ein Heimkino-Setup treffen können.

Tipp: Um das Beste aus dem 4K-Beamer herauszuholen, müssen Sie 4K-Inhalte von einem Ultra HD Blu-ray-Player oder 4K-Streaming-Quellen (wie Netflix oder Vudu) anbieten.

Farbwiedergabe

Die Farbwiedergabe ist ein weiterer zu berücksichtigender Faktor. Achten Sie auf natürliche Hauttöne und Farbtiefe, darauf, wie die Farben in den hellsten und dunkelsten Bereichen des Bildes aussehen, auf den Grad der Farbstabilität von Eingang zu Eingang und darauf, dass Sie sich mit den verschiedenen Bildeinstellungen vertraut machen, die Videoprojektoren bieten.

Jeder Mensch hat eine etwas andere Farbwahrnehmung und weiß, was ihm gefällt, also schauen Sie genau hin.

Anschlüsse

Vergewissern Sie sich, dass der Projektor über die von Ihnen benötigten Anschlüsse verfügt. Heutzutage verfügen alle Videoprojektoren über HDMI-Anschlüsse, und die meisten Beamer haben auch VGA- oder DVI-Eingänge für Computer.

Wenn Sie jedoch ältere Quellkomponenten mit Composite-, Komponenten- oder S-Video-Ausgängen haben, sollten Sie wissen, dass viele neuere Videobeamer diese Optionen nicht mehr bieten oder nur über Composite-Video-Eingänge verfügen. Achten Sie beim Kauf eines Projektors darauf, dass er über die von Ihnen benötigten Anschlüsse verfügt.

Tipp: Einige Videobeamer sind mit Audioeingängen und integrierten Lautsprechern ausgestattet, aber wie die in Fernsehgeräten eingebauten Lautsprecher sind sie nicht besonders gut. Am besten schließen Sie Ihre Audioquelle an ein externes Audiosystem an (auch wenn es nur ein einfaches ist), um ein besseres Hörerlebnis zu haben.

Mobilität

Mobilität ist nicht nur im Hinblick auf den Transport oder die Reise mit dem Projektor wichtig, sondern auch, um die Installation und Einrichtung zu vereinfachen. Sie erleichtert auch das Ausprobieren verschiedener Leinwandgrößen, Entfernungen und Räume, um zu sehen, welche Anordnung am besten funktioniert.

Wenn Ihr Projektor tragbar ist, können Sie im Sommer eine Plane an eine Außenwand (oder ein Garagentor) hängen und Ihre eigenen „Autokino“-Filme genießen. Filme im Freien mit einem Videoprojektor zu sehen, kann ein großartiges Erlebnis sein.

Vergessen Sie nicht die Leinwand!

Leinwände gibt es in verschiedenen Stoffen, Größen und Preisen. Welche Art von Leinwand am besten geeignet ist, hängt vom Projektor, dem Betrachtungswinkel, der Menge des Umgebungslichts im Raum und dem Abstand zwischen Projektor und Leinwand ab. Wenn Sie einen kleinen Raum haben, sollten Sie einen Short-Throw-Beamer in Betracht ziehen, der große Bilder aus einer kürzeren Entfernung anzeigen kann.

Es gibt viele gute Projektionswände auf dem Markt; was für Sie am besten geeignet ist, hängt von Ihren spezifischen Bedürfnissen ab.

Arten von Video-Beamern

Es gibt zwei Arten von Video-Beamern: DLP (Digital Light Processing) und LCD (Liquid Crystal Display).

DLP-Beamern verwenden eine Lichtquelle in Kombination mit einem Farbrad und einem Chip, der mikroskopisch kleine Kippspiegel enthält. Das Licht durchläuft das Farbrad, wird von den Spiegeln reflektiert und auf eine Leinwand projiziert.

LCD-Projektoren verwenden eine Lichtquelle, die das Licht durch drei LCD-Chips (die den Primärfarben Rot, Grün und Blau zugeordnet sind) leitet, um Bilder zu erzeugen und zu projizieren.

Hinweis: Zu den Varianten der LCD-Technologie gehören LCOS (Liquid Crystal on Silicon), D-ILA (Digital Imaging Light Amplification) von JVC und SXRD (Silicon Crystal Reflective Display) von Sony. Bei LCOS/D-ILA- und SXRD-Projektoren wird die Lichtquelle von den 3 LCD-Chips reflektiert, anstatt sie zu durchdringen.

Wer sollte einen Beamer kaufen?

Wenn Sie gerne Leute zu Filmabenden einladen oder einfach nur Ihre eigenen privaten Vorführungen haben möchten, kann ein Beamer eine perfekte Ergänzung für Ihr Heimkino sein. Sie müssen nur sicherstellen, dass Sie den Platz und das Budget haben, um alle notwendigen Peripheriegeräte unterzubringen.

Was sollte ich nach dem Kauf eines Beamers tun?

Der erste Schritt besteht darin, den Raum oder Außenbereich einzurichten, den Sie nutzen möchten. Wählen Sie einen Platz für die Leinwand und stellen Sie die Sitzgelegenheiten so ein, dass Sie eine optimale Sicht haben. Sobald Ihr Beamer aufgestellt ist, schließen Sie ihn an Ihr Soundsystem an. Vergessen Sie nicht, Ihre Beamerleinwand sauber zu halten.

Weitere Tipps zum Kauf eines Beamers

Ein Heimkino mit einem Videobeamer als Herzstück kann das Home-Entertainment-Erlebnis aufwerten. Greifen Sie jedoch nicht zu tief ins Portemonnaie und kaufen Sie keine Sonderangebote.

Die Preise für Videobeamer variieren je nach den oben genannten Faktoren zwischen mehreren hundert und mehreren tausend Euro. Wenn Sie nicht auf eine Wand projizieren, müssen Sie auch die Kosten für eine Leinwand berücksichtigen, die sich in ähnlichen Preisbereichen bewegen.

FAQ

Brauche ich eine Beamer-Leinwand?

Nein. Eine weiße Wand, ein weißes Laken oder eine andere helle, halbreflektierende Oberfläche reicht völlig aus. Sie sollten jedoch in eine Leinwand investieren, um das bestmögliche Bild von Ihrem Projektor zu erhalten.

Sind Beamer gut für Spiele geeignet?

Ja, vorausgesetzt, Sie kaufen den richtigen Beamer für diese Aufgabe. Ein normaler Projektor ist zum Beispiel nicht gut genug für Spiele. Ein guter Beamer für Spiele muss eine hohe Auflösung, eine schnelle Bildwiederholrate und eine geringe Eingangslatenz aufweisen.

Sollte ich einen Fernseher oder einen Beamer kaufen?

Das kommt darauf an. Bei der Entscheidung zwischen einem Videoprojektor und einem Fernseher sollten Sie Ihre spezifischen Anforderungen an das Gerät berücksichtigen. Fernsehgeräte sind am besten für den täglichen Gebrauch geeignet. Beamer eignen sich am besten für besondere Anlässe und spezielle Anwendungen.

Letzte Aktualisierung am 29.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API